Nachhaltige Gemeinde

Im Herbst 2022 startet die Aktion „Nachhaltige Gemeinde“ in den deutschsprachigen Gebietskirchen. Mit dieser Aktion möchte die Initiative die Gemeinden ermutigen, sich in vielfältiger Weise der Verantwortung für die göttliche Schöpfung zu stellen. Das geht gemeinsam leichter und wirkungsvoller.

Interessierte Glaubensgeschwister können überlegen, wie ihre Gemeinde konkret dieser Verantwortung gerecht wird. Es gibt dazu eine Checkliste, die viele Möglichkeiten aufzählt.

Gemeinden, die sich an dieser Aktion beteiligen, erhalten ein Plakat für die Informationstafel und die ersten 100 Gemeinden, die sich melden, bekommen ein Starterpaket von der Initiative zugeschickt.


Die Aktion

Der Klimawandel mit seinen ökologischen und sozio-ökonomischen Folgen führt uns vor Augen wie ernst die Situation ist. Darunter leiden nicht nur Natur und Mitgeschöpfe, sondern auch wir Menschen. Es geht um die Zukunftschancen der jungen und folgenden Generationen.

Das kann uns als Christinnen und Christen nicht gleichgültig und untätig lassen, wissen wir doch um den Auftrag Gottes an uns Menschen, die Schöpfung gut in seinem Sinne zu verwalten. Unter allen Geschöpfen haben wir das Vermögen, Kultur- und Lebensräume in einen harmonischen Ausgleich zu bringen.

Diese Schöpfungsverantwortung gilt es ins Bewusstsein zu rufen und mit Leben zu füllen. Unser christlicher Auftrag, die Botschaft von der freien Gnade und lebensförderlichen Liebe Gottes in Wort und Tat zu verbreiten, verbindet uns dabei über alle Konfessionen hinweg.

Die Aktion „Nachhaltige Gemeinde“ möchte die Neuapostolischen Gemeinden ermutigen, sich in vielfältiger Weise dieser Verantwortung zu stellen. Wir wollen im persönlichen Beitrag die natürlichen Lebensgrundlagen verantwortungsvoll bewahren. Das geht gemeinsam leichter und wirkungsvoller. Mit dieser Aktion regen wir an, in der Gemeinde zu überlegen, wie wir konkret dieser Verantwortung gerecht werden.

Darin sehen wir auch einen geistlichen Prozess: Was ist Gottes Wille für uns, für unser Leben, für die Welt, in der und aus der wir leben?
Ziel ist gelebter Glaube, bewusstes christliches Leben, gestärkte Gemeinschaft, selbstbewusstes Auftreten in einer orientierungslos wirkenden Welt.

Darum legen wir Euch diese ermutigende Aktion sehr ans Herz.
Macht mit! Werdet „Nachhaltige Gemeinde“!

Um sich „Nachhaltige Gemeinde“ nennen zu können, überlegen die Glaubensgeschwister, welche Maßnahmen sie umsetzen möchten.
Dazu gibt es eine Checkliste, die konkrete Maßnahmen vorschlägt.

Bischof Peter Johanning unterstützt die Aktion „Nachhaltige Gemeinde“